Rückblick: deutsch-tschechisches Kunstprojekt 2018

logo_efre logo_sn-cz logo-euregio

Wie in den vergangenen Jahren trafen sich in diesem Jahr während der Osterferien Kinder und Jugendliche aus Deutschland und Tschechien zu unserem deutsch-tschechischen Kunstprojekt in Waschleithe. Bereits zum vierten Mal in Folge fand das Projekt in diesem Jahr statt und hat allen Beteiligten wieder sehr viel Spaß bereitet.

Zusammen gestalten, Wege finden

Vier Tage lang konnten deutsche und tschechische Kinder und Jugendliche unter professioneller Anleitung kreativ arbeiten. | Foto: © DKSB KV Aue-Schwarzenberg e. V.

Insgesamt vier Tage lang, vom 3. bis 6. April, konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Breitenbrunn, der Region Schwarzenberg sowie aus Toužim in Tschechien malen, zeichnen und völlig neue Kunsttechniken ausprobieren. Wie bereits bei den vergangenen Kunstprojekten sollte auch in diesem Jahr wieder ein „künstlerisches Produkt“ entstehen. Diesmal sollte es lustiges Kartenspiel werden, mit dem wir unser diesjähriges Motto „Zusammen gestalten, Wege finden“ umsetzen wollten.

Aufgabe der deutschen und tschechischen Kinder und Jugendlichen war es, das Spiel zu gestalten. Zum Bespiel haben sie Papier marmoriert, sich beim Materialdruck versucht oder Experimente mit Farbe gemacht. Die entstandenen Bilder und Zeichnungen sind die Grundlage für unser Kartenspiel.

Während des Workshops haben die Designerinnen Constanze Riedel-Sturge und Jana Walter sowie die Kunstlehrerin Roswitha Gottinger die Teilnehmerinnen und Teilnehmer künstlerisch begleitet. Bei der Umsetzung und Erstellung des Legespiels unterstützt uns die Galerie Anna in Frohnau. Sie übernimmt das Layout des Spiels und organisiert den Druck.

Arbeit ist nicht alles

Brückenbauen bei Cristoph Roßner in Bad Schlema | Foto: © DKSB KV Aue-Schwarzenberg e. V.

Selbstverständlich haben wir während der vier Tage in Waschleithe nicht ausschließlich gearbeitet. Schließlich waren Ferien. Also haben wir einen Ausflug zum Bildhauer Christoph Roßner in Bad Schlema unternommen. Dort haben wir uns seine Arbeiten angeschaut und unter seiner Anleitung einen kleinen Workshop mitgemacht. Der passte Perfekt zu unserem Motto: „Zusammen gestalten, Wege finden“.

Die Kinder und Jugendlichen haben die Aufgabe bekommen, in gemischten deutsch-tschechischen Teams aus Wellpappe eine Brücke zu bauen. Nach einiger Bedenkzeit haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ganz unterschiedliche Brückenteile entwickelt. Diese haben wir dann gemeinsam zu einer großen Brücke zusammengesetzt.

Eindrücke vom Workshop

Präsentation

Das Kartenspiel und die entstandenen Bilder werden wir an folgenden Terminen präsentieren:

  • 1. Juni zum Kindertag in der Goethe-Schule Breitenbrunn
  • 18. Juni in der Základní škola in Toužim/Tschechien.

Förderer

Gefördert wird das Projekt über Euregio Egrensis aus Mitteln der Europäischen Union.

logo_efre logo_sn-cz logo-euregio